Leistungssport verlangt dem Körper viel ab – die Herzfrequenz steigt, die Atemfrequenz ebenso, das Lungenvolumen wird voll in Anspruch genommen, die Muskeln müssen schneller und effektiver mit Energie versorgt werden. Regelmäßiges Training ermöglicht dem Körper sich an die von ihm verlangten Leistungen zu gewöhnen und sie immer weiter steigern zu können. Endlich einen Marathon schaffen, höher hinaus beim Bouldern, auf dem Fußballfeld durchsetzungsfähige Pässe spielen – jeder Leistungssportler hat seine eigene Messlatte und möchte meist einfach „mehr“ erreichen. Stellen sich keine schnellen Erfolge ein, ist Frustration vorprogrammiert und der Durchhalte-Wille auf die Probe gestellt.

Mit Nahrungsergänzungen wie dem Algenöl [1] können Sie Ihre Trainingserfolge steigern bzw. den Trainingseffekt unterstützen. So deuten Studien aus dem Jahr 2018 darauf hin, dass die im Algenöl enthaltenen Omega-3-Fettsäuren EPA und DHA zu einer Leistungssteigerung führen können. Darüber hinaus könne die zusätzliche Einnahme den Muskelaufbau begünstigen, das Fett-Muskel-Verhältnis positiv beeinflussen und die Erholung nach einem kräftezehrenden Training beschleunigen. [2]

Ob die Ergebnisse allerdings auf den direkten Einfluss der Gabe von EPA und DHA aus Algenöl zurückzuführen sind, ist bisher nicht eindeutig bewiesen. Weitere Studienergebnisse zeigen auf, dass sie ganz im Gegenteil unter Umständen sogar für oxidativen Stress – eine Ungleichgewicht im Sauerstoffhaushalt – in Zellen sorgen könnte [3] und auch keinen direkten Einfluss auf einen Muskelkater nach anstrengendem Training hat [4].

Allerdings wird zu einer Einnahme von Algenöl und damit Omega-3-Fettsäuren dennoch ausdrücklich geraten. Denn: sie gehören zu den essentiellen Fettsäuren, die der Körper leider nicht selbstständig herstellen kann. Einen positiven Effekt auf das Wohlbefinden haben sie daher auf jeden Fall [2] – ob nun für den Sport oder im Allgemeinen. Wer sich besser fühlt, geht eher an seine Grenzen und erreicht damit nicht nur seine sportlichen Ziele.

Ein Großteil des gesteigerten Wohlbefindens ist wohl darauf zurückzuführen, dass Omega-3-Fettsäuren aus Algenöl ein positiver Effekt auf das Herz-Kreislauf-System nachgesagt wird.

[1]: https://examine.com/supplements/fish-oil/

[2]: https://www.nutraingredients.com/Article/2018/06/19/Omega-3-in-sports-nutrition-Science-is-exciting-and-promising-but-still-emerging
[3]: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21116022
[4]: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/12370562

Photo by Jorge Romero on Unsplash

The following two tabs change content below.
Alexander studierte Ernährungswissenschaft in Mönchengladbach und beschäftigt sich seit fast 20 Jahren mit Gesundheit, Ernährung und Mikronährstoffen. Der Diplom-Oecotrophologe ist Mitglied im Berufsverband Oecotrophologie e.V. und veröffentlicht hier auf bestaging.coach zu Themen rund um die Ernährung und gesundes Essen.

Neueste Artikel von Alexander Krings (alle ansehen)