Resveratrol – der Jungbrunnen aus der Rotweintraube

12150098 - a bunch of fresh grape splashing into water on black

Das Antioxidans „Resveratrol“ hat zahlreiche Wirkungsweisen, die für Ihren Organismus wertvoll sind. Die Substanz ist ein pflanzliches Polyphenol, der viele positive Eigenschaften zugesprochen werden. Es kann Ihr Leben verlängern, gegen Krebszellen wirken, dem Diabetes vorbeugen und ihn verhindern und sogar Ihr Körperfett abbauen. Auch in der Kosmetik wird der Wirkstoff in Cremes und Seren als Anti-Aging Mittel verwendet.

Das Vorkommen von Resveratrol

Resveratrol hat in den letzten Jahren für Furore gesorgt. Der Stoff Resveratrol kommt in mehreren Pflanzen vor. Die Hauptquelle ist die Weintraube und der „Knöterich Polygonum sucpidatum“. Durch UV Strahlen wird in den Pflanzen die Produktion von Resveratrol angeregt, was zeigt, dass die Substanz eine Art Schutzfunktion bewirkt.

Die Wirkung der Substanz

Viele Wirkungsweisen bietet das Polyphenol für Sie. Dadurch ist sogar die Medizin auf dieses Antioxidans aufmerksam geworden. So gibt es beispielsweise tatsächlich Gemeinsamkeiten zwischen Resveratrol und der sogenannten „Kalorienrestriktion“. Der Stoff hat ähnliche Gene und aktiviert diese, wie die Kalorienrestriktion. Auch eine lebensverlängernde Wirkung wird dem Stoff nachgesagt, da der Mensch dadurch länger jung und fit sein soll. Sie können Ihre Lebensqualität und Ihre Lebensspanne so erhöhen, so die Wissenschaft. In wissenschaftlichen Studien konnte die Substanz bei übergewichtigen Mäusen die Lebensspanne verlängern. Mäuse sind dem Menschen ähnlich, da sie Säugetiere sind. Die Alterungsaspekte der Mäuse konnte in Studien verbessert werden. So hat sich in den Tests mit Mäusen die Knochengesundheit im Alter verbessert und das gesamte motorische System ebenfalls. Auch entzündungshemmende Wirkweisen wurden nachgewiesen. Die Elastizität der Adern hat sich verbessert und allgemein wurde der Alterungsprozess reduziert.

Neueste Studien mit adipösen Menschen zeigten, dass bereits eine Dosis von 150 mg Resveratrol täglich den Blutdruck dieser Patienten senkte. Auch die Funktion der Muskeln und die allgemeine Fettverbrennung, sowie die Insulinintensitivität wurden verbessert. Viele adipöse Menschen leiden an einer Insulinresistenz und diese endet oftmals im Diabetes Typ 2.

Die antidiabetische Wirkung von Resveratrol

Die oftmals unterschätzte Krankheit Diabetes ist weit verbreitet. Schuld daran sind die heutige Ernährung und der Bewegungsmangel. Sieben Millionen Menschen leiden in Deutschland an Diabetes und 90 Prozent haben einen Diabetes Typ 2. Der Diabetes Typ 2 ist durch die Ernährung und durch Bewegungsmangel erworben. Es wird sogar eine viel höhere Dunkelziffer vermutet. Wenn Sie sich vielleicht unwissend schon in einem Vorstadium von Diabetes Typ 2 befinden, dann kann es sein, dass Ihr Insulin nicht mehr richtig wirkt. Obwohl Sie eine Insulinausschüttung haben, die wiederum den Blutzuckerwert senkt und auch den Zucker aus dem Blut ins Gewebe befördert, kann es sein, dass die Zellen schlechter auf das Insulin reagieren als sonst. Dann benötigen die Zellen höhere Mengen Insulin als üblich. Wenn Sie diese Störung des sogenannten „Kohlenhydratstoffwechsels“ haben, dann erschöpft sich Ihre Bauchspeicheldrüse immer mehr.

Schutz vor Krebs

Eine der Hauptursachen für den Tod in Deutschland sind Herzleiden und Krebs. Die Wissenschaft hat also ein großes Interesse an neuen Wirkstoffen gegen Krebs. In wissenschaftlichen Studien wurde Resveratrol zur Chemoprävention getestet. Die Pharmaindustrie arbeitet noch an einer besseren Bioverfügbarkeit der Substanz. In Studien gegen Darmkrebs wurde festgestellt, dass das Antioxidans am besten in einer mikronisierten Form eingenommen wird. So können es die Zellen in Ihrem Körper besser aufnehmen. Innerhalb der Studie wurde so die Aufnahme der Substanz im Organismus erhöht. Die Probanden nahmen täglich fünf Gramm für zwei Wochen. Es wurde ein höheres Absterben von Krebszellen beobachtet und gemessen. So konnte eine Antikrebswirkung festgestellt werden. Hier wurden zwei Wirkweisen des Antioxidans beobachtet: Die Hemmung einer DNA Mutation (Krebsmutation) und eine Reduzierung der Zellteilung und somit dem Ausbreiten des Krebses. Sie können von der antioxidativen Wirkung profitieren, wenn Sie sich vor Krankheiten dieser Art schützen möchten.

Abnehmen mit Resveratrol

Sie können ebenfalls von der fettabbauenden Wirkung der Substanz profitieren. In Form von Kapseln ist das Nahrungsergänzungsmittel hervorragend geeignet, um jede Diät zu unterstützen. Aus einer Studie von 2006 geht hervor, dass die Gruppe, die das Antioxidans eingenommen hat, schneller schlanker wurde, als die Kontrollgruppe. Auch Effekte bei den Mitochondrien kann man feststellen. Die Zellkraftwerke in Ihrem Organismus spielen eine entscheidende Rolle. Durch die Einnahme von Resveratrol können Sie das Protein PGC1-alpha und somit die Bildung der Mitochondrien anregen und verbessern. Dadurch steigert sich Ihre körperliche Leistungsfähigkeit. Die Fettspeicherung und das Wachstum der Fettzellen werden so gehemmt.

Reduzieren Sie das Risiko für Herzerkrankungen

Senken Sie durch einen gemäßigten Genuss von Rotwein das Risiko, an einem Herzleiden zu erkranken. Das zeigen Forschungsergebnisse in den letzten Jahren. Jedoch müssen Sie nicht unbedingt Rotwein trinken, um von dieser positiven Wirkung zu profitieren. Sie können auch die roten Beeren oder eine hochwertige dunkle Schokolade essen. Der Phytonährstoff hat eine positive Wirkung auf die Arterien bezüglich der Plaquebildung und schützt somit Ihr alterndes Herz. Auch eine entzündungshemmende Wirkung wird Resveratrol nachgesagt. Das starke Antioxidans neutralisiert die freien Radikale in Ihrem Körper, die bei allen Körperfunktionen (Essen, Sport etc.) entstehen. Wenn Sie schlechte Lebensgewohnheiten haben (rauchen, schlechte Ernährung) oder auch durch die Umweltverschmutzung und gewisse Umweltgifte können die freien Radikale Schäden anrichten. Sie schädigen die Körperzellen und somit können lebensbedrohende Krankheiten entstehen. Die entzündungshemmende Wirkung der Substanz aus den Weintrauben ist ein guter Schutz gegen Arteriosklerose. Auch den hohen LDL-Cholesterin Wert können Sie so senken. Ebenfalls bietet der Stoff einen Schutz vor Blutgerinnseln und Herzinfarkten. Wer höhere Dosierungen einnimmt, verbessert seine Durchblutung und den Glukosestoffwechsel und somit den Fettstoffwechsel. In Asien wird der Itadori-Tee (Quelle von Resveratrol) als pflanzliches Heilmittel traditionell bei Herzerkrankungen und Schlafanfällen getrunken.

Schutz für Ihr Gehirn

Im Vergleich zu anderen Antioxidantien kann diese Substanz die Blut-Hirn-Schranke gut überwinden und schützt somit Ihr Nervensystem und Ihr Gehirn. Aktuelle wissenschaftliche Studien zeigen, dass das Antioxidans Ihren Blutfluss im Gehirn erhöhen kann und somit zu einer gesunden Gehirnfunktion beiträgt. Auch neuroprotektive Wirkungen sind möglich. Sie können das Mittel als Schutz für psychische Probleme und kognitive Probleme einnehmen. Auch als Vorbeugung für Alzheimer und Demenz ist es eine wertvolle Hilfe.

Zusammenfassend kann man sagen, dass Sie von den positiven Wirkweisen von Resveratrol einen großen Nutzen für Ihre Gesundheit erhalten.

 

 

    Urheber Weintrauben-Bild: ximagination / 123RF Standard-Bild

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.