Schönheits-OP Preise im Sommer stabil

person hand drawing lines on a woman's abdomen as marks for abdominal cellulite correction

Über die Sommermonate haben sich sie Preise für Schönheitsoperationen erneut stabil gehalten. Der von myBody herausgegebene Preisindex „GeKIS“ zeigt einen minimalen Anstieg von 0,9 Prozent. Bereits seit 9 Jahren analysiert myBody den Preisverlauf von ästhetisch-plastischen Eingriffen. Im gesamten Zeitraum ist eine Entwicklung besonders auffällig: Der Preis für eine Lidstraffung ist mit der Zeit kontinuierlich abgefallen und pendelt sich seit 2 Jahren im unteren Preissegment, aktuell bei durchschnittlich 1.750 Euro ein. Der Frischekick für die Augen kostete in seiner Hochzeit 2.747 Euro.

In den vergangenen Jahren wurden Lidstraffungen stets beliebter – zunehmend auch beim starken Geschlecht. Bei Frauen als auch Männern belegte die Lidkorrektur Platz drei in der Top 5-Statistik der Schönheitsoperationen 2016 und wurde mehr als 5.000 Mal in Deutschland durchgeführt, wie die Erhebung der Fachgesellschaften VDÄPC und DGÄPC zeigt. Dass sich der Preis für den strahlenden Blick entsprechend nach unten reguliert hat, könnte eine Resonanz auf die hohe Nachfrage sein.

Ein minimales Auf und Ab

Derzeit einen leichten Preisrückgang haben Bauchdeckenstraffungen und Brust-OPs zu verzeichnen. Wirft man einen Blick auf den GeKIS 2/17 sind die Kosten für eine schlanke Körpermitte um -3,2 Prozent, die Kosten für eine Brustvergrößerung um -1,6 Prozent und der Preis für eine Brustverkleinerung bzw. -straffung um -1,2 Prozent gesunken.

Preislich etwas zugelegt haben dagegen die Faltenbehandlung, Fettabsaugen und Haartransplantation, um jeweils +1,4 Prozent, +2,9 Prozent und +4,0 Prozent. Am stärksten angestiegen sind die Kosten für eine Nasenkorrektur. Mit einem Zuwachs von +4,3 Prozent kostet die Wunschnase vom Beauty-Doc aktuell durchschnittlich 4.080 Euro.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Anti-Aging

Schreibe einen Kommentar