Steinzeit-Ernährung hilft bei Gesundheitsproblemen und Fettabbau-Zielen

Paleo Ernährung hilft bei Gewichtsverlust, Verbesserung des Wohlbefinden und Verbesserung der Blutwerte. Verzicht auf Kohlenhydrate ist kein Problem.

Was sofort ins Auge fällt ist, dass die Paleo Bewegung in Deutschland anscheinend noch ziemlich jung ist. Der Großteil der Paleo Anhänger betreibt die „Steinzeit“ Ernährung erst seit weniger als einem Jahr. Auch wenn es einige Vorreiter gibt, die schon seit mehr als zwei Jahren nach den Richtlinien der Paleo Ernährung leben.

Die Mehrheit der Teilnehmer konnte von Erfolgen in den Bereichen Gewichtsverlust / Fettabbau sowie der Verbesserung des allgemeinen Befindens berichten. Über ein Drittel der Teilnehmer erreichte durch Paleo zusätzlich eine verbesserte Schlafqualität und ein Großteil berichtete über positive Entwicklungen von Blutwerten und Allergiesymptomen. Insgesamt ein Ergebnis, dass den gesundheitlichen Nutzen der Paleo Ernährung unterstreicht.

Ein Thema das von unseren interessierten Mitmenschen immer kritisch beäugt wird, ist der Verzicht auf die aus deren Sicht unverzichtbaren Lebensmitteln mit Süßigkeiten, Pasta, Brot und Co. Laut Umfrage vermissen dann aber doch nur 15% der Leute während der Paleo Ernährung diese nicht erlaubten Lebensmittel. Ein Zeichen dafür, dass sich auch der Geschmack verändert und die Abhängigkeit vom Suchtstoff Zucker durchbrochen werden kann. Die schlechte Verfügbarkeit von hochwertigen Lebensmitteln beklagen immerhin 73% der Paleo Mitstreiter. Vor allem hochwertiges, weide-gefüttertes Fleisch sowie wild gefangener Fisch sind in den hiesigen Supermärkten Mangelware. Ohne erhebliche Kosten und / oder zeitlichen Aufwand lassen sich diese Grundbestandteile der Paleo Ernährung in zufriedenstellender Qualität nur schwer auftreiben.

Dass 60% der Paleo Anhänger zu Nahrungsergänzungsmitteln greifen zeigt das Gesundheitsbewusstsein und dass Wissen der Umfrageteilnehmer. Schließlich empfehlen viele Ärzte oder Ernährungsberater die zusätzliche Einnahmen von Omega 3, Vitamin D oder Magnesium. Besonders diese drei stehen bei den Umfrageteilnehmern verstärkt auf dem täglichen „Pillenprogramm“. Aber auch Bakterienkulturen für eine gesunde Darmflora sowie Vitamin B wurden häufiger genannt.

Die Auffassung, dass Paleo nicht nur Ernährung sondern einen umfassenden Lifestyle definiert, spiegeln auch die Umfrageergebnisse wieder. Nach Angaben der Teilnehmer hat die Paleo Lebensweise verstärkten Einfluss auf die Bereiche Schlaf, Freizeitgestaltung, Wahl der Sportarten, mehr Bewegung im Alltag und den Rhythmus der Nahrungsmittelaufnahme.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.