Von wegen gut für den Rücken…

Sie können schwimmen? So richtig mit Kopf unter Wasser? Oder schwimmen Sie wie die meisten, den Kopf nach oben gebogen, so dass es richtig fies ist für die Halswirbelsäule? Bei einem solch verdrehten Schwimmstil ist der Sport nämlich überhaupt nicht gut für den Rücken. Doch wie können Sie korrektes Brust-, Rücken- oder Freestyleschwimmen lernen? Mit Ü40 ist das nämlich gar nicht so einfach.

Was Hänschen nicht lernt….

… das lernt Hans nimmermehr. Oder doch? Mein Tipp: Besuchen Sie das örtliche Schwimmbad und fragen Sie den Bademeister bzw. die Bademeisterin nach Schwimmstunden für Erwachsene. Mein Wort drauf: Die können das, die bringen Ihnen die richtige Technik bei. Kaufen Sie sich an der Rezeption eine schicke Schwimmbrille und los geht’s.

Sie werden schier platzen vor Stolz, wenn Sie in einigen Monaten im Sportbecken mit den erfahrenen Schwimmern zwar nicht mithalten aber doch zumindest für einige Bahnen mit schwimmen können. Und Ihr Rücken wird es Ihnen danken!

Photo by Todd Quackenbush on Unsplash

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Fitness Verschlagwortet mit

Alexander studierte Ernährungswissenschaft in Mönchengladbach und beschäftigt sich seit fast 20 Jahren mit Gesundheit, Ernährung und Mikronährstoffen. Der Diplom-Oecotrophologe ist Mitglied im Berufsverband Oecotrophologie e.V. und veröffentlicht hier auf bestaging.coach zu Themen rund um die Ernährung und gesundes Essen.

Schreibe einen Kommentar